JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

...hat Flair

Heute

Höchstwert: 3 °C
Tiefstwert: 0 °C
Luftfeuchtigkeit: 91%
Niederschlag: 0 mm

Morgen

Übermorgen

Bodenrichtwerte

Ermittlung der Bodenrichtwerte 2016 durch den Gutachterausschuss

Aufgrund der Kaufpreissammlung sind flächendeckend für jedes Gemeindegebiet durchschnittliche Lagewerte für den Boden unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Entwicklungsstandes zu ermitteln (Bodenrichtwerte, § 196 Abs. 1 des Baugesetzbuchs). Diese Bodenrichtwerte sind auf das Ende jedes geraden Kalenderjahres (zum Ende jedes zweiten Kalenderjahres) zu ermitteln und im Anschluss daran zu veröffentlichen.

Jedermann kann von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses bei der Gemeindeverwaltung Flein Auskunft über die Bodenrichtwerte verlangen. Aufgrund der bei der Gemeindeverwaltung vorliegenden Kaufpreissammlung für die Gemeinde Flein hat der Gutachterausschuss in der Sitzung am 28. August 2017 folgende Bodenrichtwerte für das Kalenderjahr 2016 ermittelt:

Bauflächen

  • Wohnbaufläche: 420,00 €/m² (Bauerwartungsland:  75,00 €/m²)
  • gemischte Baufläche: 335,00 €/m² 
  • gewerbliche Baufläche: 100,00 €/m² (Rohbauland:  33,00 €/m²)

Die Angaben enthalten die Erschließungskosten.

Sonstige Flächen

  • Ackerland 2,20 €/m²
  • Grünland 1,00 €/m²
  • Weinberg 9,50 €/m²
  • Wald 0,80 €/m²
  • Gartenland 6,00 €/m²
  • Gartenhausgebiet 12,00 €/m²
  • Aussiedlerhoffläche 25,00 €/m²
    (Betriebswohnung/Wohnteil i. S. d. § 167 BewG: 5-fache der jeweils bebauten Fläche)

Rechtsgrundlagen

  • a) §§ 192 ff Baugesetzbuch in der Fassung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2114), zuletzt geändert am 04. Mai 2017 (BGBl.I S. 1057)
  • b) Gutachterausschussverordnung vom 11. Dezember 1989 ( GBl. S. 541) geändert durch VO vom 15. Februar 2005 (GBl. S. 167)

Weitere Erläuterungen:

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit definiertem Grundstückszustand (Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte werden für baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch für Rohbauland und Bauerwartungsland sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abgeleitet. Für sonstige Flächen können bei Bedarf weitere Bodenrichtwerte ermittelt werden. Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung.

Die Bodenrichtwerte sind in bebauten Gebieten mit dem Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären (Gleichstellung). Abweichungen eines einzelnen Grundstücks von dem Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen – wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt – bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Verkehrswertes von dem Bodenrichtwert. Bei Bedarf können Antragsberechtigte nach § 193 BauGB ein Gutachten des Gutachterausschusses für Grundstückswerte über den Verkehrswert beantragen. Die Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen.

Die Bodenrichtwerte berücksichtigen die flächenhaften Auswirkungen des Denkmalschutzes, nicht aber das Merkmal Denkmalschutz eines Einzelgrundstücks. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen bei zonalen Bodenrichtwerten noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.

Gemeinde Flein
Geschäftsstelle Gutachterausschuss