Neues aus Flein: ChangeMe

Seitenbereiche

Gemeinde Flein
…auf der Sonnenseite Württembergs
Stellenangebote

Duo SeEle - Sommerkonzerte im Rathaus

icon.crdate03.07.2024

Konzerte mit Sergii Svintsitskyi, Klarinette/Saxophon und Elena Ivchenko, Klavier im Foyer des Fleiner Rathauses.

Duo SeEle - Sommerkonzerte im Rathaus

Sergii Svintsitskyi, Klarinette/Saxophon

Elena Ivchenko, Klavier

Duo SeEle – klingt so einfach, doch verbirgt sich dahinter ein Kaleidoskop musikalischer Bilder. Elena Ivchenko und Sergii Svintsitskyi sind jede(r) für sich schon Ausnahmekünstler, gemeinsam jedoch eine Klasse für sich.

Vor dem Krieg in der Ukraine hat Sergii als Klarinettist in nationalen und staat­lichen Orchestern gespielt und mit vielen weltbekannten Musikern und Opern­tars als Dirigent zusammengearbeitet. Im kreativen Tandem mit Elena, Gewinnerin des internationalen Musikwettbewerbs in Madrid, gibt das Duo „SeEle“ seit 2009 Konzerte und wird vom Publikum mit Standing Ovations begrüßt.

Drei große Werke bestimmen das Programm: Zum einen Robert Schumanns „Fantasiestücke“ op. 73, zum anderen Einblick in die Opernwelt Italiens mit der „Fantasie über Themen aus der Oper Rigoletto“ von Luigi Bassi und die „Rhapsodie in Blue“ von George Gershwin. Im Konzert werden auch Leo Weiner mit gefühlvoller Melodie und verrücktem Tanz, Rudy Wiedoeft mit der trägen Glückseligkeit seiner Walzer und Manuel De Falla mit seinem feurigen spanischen Tanz aus dem zweiaktigen lyrischen Drama „La vida breve“ vorgestellt.

Im Konzert erklingen neben klassischen Meisterwerken auch Arrangements von Sergii Svintsitskyi.

Werbeflyer der Konzerte zum Download (PDF-Dokument, 03.07.2024, 0,80 MB)

 

Biografien der Künstler

Bereits während seines Studiums an der Musikakademie in der Ukraine arbei­tete Sergii Svintsitskyi als Soloklarinettist in nationalen und staatlichen sympho­nischen Orchestern und spielte in verschiedene Ensembles (z.B. Dixiband, Kammer­ensembles u.a.). Er gründete ein Holzbläserquintett und später ein Trio. Für diese Besetzungen arrangierte er über 100 Titel. Sergii Svintsitskyi spielt sowohl Klarinette als auch Saxophon.

Außerdem hat er ein abgeschlossenes Studium als Dirigent für Opern- und Sympho­nie­orchester und verfügt über eine fünfzehnjährige Erfahrung als Dirigent. Er war an dem Akademischen Theater für Oper und Ballett (Dnepropetrowsk), Kiewer Akademischen Opern- und Balletttheatr,  Nationalen Kammerensemble „Kyiv Soloists“, Nationalen akademischen Symphonieband und  Kiewer Opernstudio-Orchester tätig. Er hat zehn Jahren an der Staatlichen Akademische Pop und Sympho­nisches Orchester der Ukraine als Dirigent und Generalmusikdirektor gearbeitet. Hierbei oblag ihm die Verantwortung für die musikalische Leitung von ver­schieden Programmen und Projekten, Opern, Ballettaufführungen, Ballettshows auf  Eis, Musicals z.B. „Notre Dame de Paris“  und "Rocksymphonie" . Zum Repertoire des Orchesters gehörten mitunter Das Requiem von G.Verdi und die 9. Symphonie von L.v.Beethoven. Weltberühmte Künstlerinnen und Künstler wie Dmitri Hvorostovsky, Anna Netrebko, Erwin Schrott und Liudmila Monastyrska sind gerne mit ihm aufgetreten. Die Arbeit mit Stimme nahm schon immer einen besonderen Stellenwert in seiner Tätigkeit ein. Seiner Meinung nach soll die Klarinette ebenso wie eine schöne Opernstimme klingen.

 

In den letzten fünf Jahren bis zu seiner Ausreise aus der Ukraine hat er als freibe­ruflicher Dirigent gearbeitet. Zuletzt hat er im Opernstudio an der National Musik Akademie in Kiew als Opern-Regisseur die beiden Opern „Halka“ von Stanislaw Moniuszko und „Sakuntala“ von Franco Alfano inszeniert.

 

Elena Ivchenko ist in Kiew, Ukraine geboren und spielt seit ihrem 5. Lebensjahr Klavier. Ihre erste Ausbildung fand in der Speziellen Musikschule „Lysenko“ für begabte Kinder statt. Danach studierte sie an der nach Tschaikowsky benannten Nationalen Musikakademie der Ukraine, wo sie nach dem Abschluss ihres Studiums als Assistentin des Professors in der Fachgruppe Klavier und als Korrepetitorin arbeitete.Bereits im Schulalter nahm Olena an internationalen Musikwettbewerben und Konzertreisen durch die Ukraine teil. Sie erhielt Stipendien vom Präsidenten der Ukraine sowie von „C. Bechstein“, nahm im Rahmen von Masterclasses Klavierunterricht bei Prof. Bernd Goezke (Hochschule für Musik Theater und Medien, Hannover) und war Gewinnerin des internationalen Musikwettbewerbs "21st century Art" (Grand Prix) in Madrid, Spanien.

Regelmäßig nahm sie am internationalen Festival zum Gedenken an Svyatoslav Richter teil. Die Pianistin trat viele Male als Solistin mit verschiedenen Orchestern auf, u.a. mit herausfordernden Werken wie "Rhapsodie über ein Thema von Paganini" von S. Rachmaninow, oder "Gaspard der Nacht" von Maurice Ravel.

Seit April 2022 wohnt sie mit ihrem Mann Sergii Svintsitskyi und ihren drei Kindern in Deutschland und arbeitet z.Z. an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim.

Flina Kulturhalle

Mietweise Überlassung- überzeugende Vorteile für Ihre Veranstaltung. Es erwartet Sie ein innovatives Gebäude mit moderner Ausstattung, zu günstigen Konditionen in idyllischer Lage unterhalb des Fleiner Sandbergs.

Mehr erfahren

Flein erleben

Weinberge, Wald und weite Felder - Fleins mediteran anmutende Umgebung ist wie geschaffen, um sich bei einer längeren und auch kürzeren "Urlaubs-Auszeit" rundum wohl zu fühlen.

Mehr erfahren

Stellen­ausschreibungen

Alle offenen Stellen der Gemeinde Flein finden Sie hier in der Übersicht.

Mehr erfahren